Baseball Jacken

Die Baseball Jacke wird auch College Jacke genannt und stammt ursprünglich aus den USA. Ihre damalige Funktion ist es gewesen, die Zugehörigzeit zu einer High School bzw. einem College oder auch einem Sportteam zu zeigen, was durch die Kombination der Farben, aber auch durch ein Logo oder eine Aufschrift signalisiert werden sollte. Die Baseball Jacken sind schon seit vielen Jahren ein Trend, der immer wieder kehrt und eigentlich nie wirklich aus der Mode war. Ursprünglich waren College Jacken Stücke aus Leder und Filz, vor allem an den Ärmeln. Heuzutage werden sie jedoch auch in Nylon und Baumwolle produziert. Eine andere Variante ist aus Seide, was sehr elegant wirkt. Mit Nappaleder werden die typischen Baseball Jacken allerdings zu einem absoluten Luxusstück.

Die Jacken sind deshalb so beliebt, weil sie einem Mann breitere und trainiertere Schultern verleihen und somit auch seine Männlichkeit unterstreichen. Zusammen mit einem gepflegten Erscheinungsbild und einer schicken Sonnenbrille, einer nach typischer James Dean Manier gestyle Frisur und schon fühlt man sich wieder in die Fifties zurück versetzt.

Am besten passen die Baseball Jacken zu Jeans, dann wirkt sie besonders locker und ist eine gemütliche und trotzdem schicke Freizeitbekleidung. Auch mit Stoffhosen, oft farbig, wirkt die Baseball Jacke sehr gut und verleiht dem Träger eine sportliche Note. Die meisten Baseball Jacken kann man klassisch in blau, schwarz, rot oder grün kaufen. Daher sollte man das jeweilige Oberteil möglichst passend darauf abstimmen. Ein schickes Hemd mit einer Krawatte, ein Polohemd oder auch ein T-Shirt passen immer und sorgen jeweils für einen ganz eigenen Charme.
Die typischem Emblems, die sich entweder vorne oder hinten befinden, werden mit einem Beflockungsverfahren angebracht oder auch aufgenäht. Günstigere Modelle besitzen Emblems, die angebügelt oder angeklebt sind. Sowohl sportliche Sneakers als auch Turnschuhe bis hin zu Chucks können dazu getragen werden. Auch elegantere Schuhe oder Leder-Stiefeletten passen.